Wege erwachsenen Glaubens Vallendar
Schmunzelecke - Witz der Woche

keine Tauschgeschäfte Linkmehr

WeG auf YouTube

unser YouTube-Kanal Linkmehr

Unsere neue Homepage

LinkLink zu unserer neuen Homepage


Administration · Impressum/Datenschutz

Das Anliegen

Katechumenale Glaubenswege

Über Jahrhunderte war es in den traditionell christlichen Ländern selbstverständlich, dass so gut wie alle Neugeborenen gleich oder bald nach ihrer Geburt getauft wurden.
Da ihr Umfeld durch und durch christlich geprägt war, wuchsen sie "wie von selbst" in eine christlich geprägte Lebenspraxis hinein.

Vor allem in der 2. Hälfte des 20. Jahrhunderts hat diese Praxis immer mehr an Selbstverständlichkeit verloren. Immer mehr Kinder werden nicht mehr getauft und viele Erwachsene haben schon die Kirche verlassen. Christliche Überzeugungen und christliche Praxis prägen immer weniger das gesellschaftliche und kulturelle Leben. - Aber es gibt nicht nur ein Schrumpfen. Es gibt auch ungetaufte Erwachsene, die nach der Taufe fragen.

"Katechumenat" - der Weg zur Taufe

Für ungetaufte Erwachsene, die Interesse an Glauben und Kirche haben, gibt es einen Vorbereitungs-weg zur Taufe, den so genannten Katechumenat.
Auf diesem Weg erhalten die Taufbewerber u.a. eine erwachsenen-gemäße Hinführung zum persönlichen Gebet, zu einer lebendigen Feier der Sakramente, zu einem persönlichen und gemeinschaftlichen Umgang mit der Bibel und zu einem Gottvertrauen, das auch in den Herausforderungen des Lebens trägt.

Katechumenale Glaubenswege für Getaufte

Die dort gemachten Erfahrungen von Neuaufbruch und Wachstum der persönlichen Gottesbeziehung sind bereits Getauften oft fremd. Sie wären aber auch für deren Entwicklung wichtig, damit ihr Glaube nicht in den Kinderschuhen stecken bleibt.  

Daraus ergibt sich die pastorale Herausforderung, auch getauften Erwachsenen katechumenale Glaubenswege anzubieten, die zu einer bewussten Annahme bzw. Bekräftigung der eigenen Taufe und dem damit verbundenen persönlichen JA zu Gott hinführen.
Auf diesem Grund-Akt des Glaubens bauen alle anderen Vollzüge christlichen Lebens auf. Damit gehören katechumenale Glaubenswege zum Kernauftrag künftiger Pastoral.
 
Als Weg zu diesem Ziel haben sich "existenzbezogene Glaubenskurse", die nach dem Grundmuster biblischer Glaubensanfänge gestaltet sind, bewährt. - Mehr zu den Charakteristika dieser Kurse in einer anschaulichen Kurz-Info (PDF-Datei, erarb. von Klemens Armbruster u. Vallendarer Team)

Vertiefende und weiterführende Darlegungen und Literatur


WeG-Initiative "Glaube hat Zukunft" · Pallottistr. 3 · 56179 Vallendar · Tel. 0261/6402-990 · E-Mail: kontakt@weg-vallendar.de · Kontakt